Die bundes- und landespolitischen Umwelt- und Klimaschutzziele sind darauf ausgerichtet, das Energiesystem auf vorzugsweise heimische, erneuerbare Energieträger umzustellen. Der Klimawandel und der gesellschaftliche Auftrag haben ein Umdenken hinsichtlich der Energiegewinnung und -versorgung aus regenerativen Quellen eingeleitet.

Die Umstellung von fossilen auf nachhaltige, erneuerbare und umweltfreundliche Energieträger ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit, aber ebenso eine unausweichliche Notwendigkeit.

Unsere Ziele –
unsere Aufgaben

Als 100-%-Tochtergesellschaft der TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG folgt TINEXT den energiepolitischen Zielen des Landes Tirol und unterstützt die Energiewende durch ...

Unsere Leistungen

In TINEXT werden etablierte sowie neue, innovative Aktivitäten der TIWAG-Gruppe an einer Stelle gebündelt. Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden:

Unser Know-how

Projektierung, Errichtung, Betrieb von Anlagen zur Erzeugung und Abgabe von nachhaltiger Energie

Unsere Produkte

Innovative, bedarfsgerechte, wirtschaftliche und qualitativ hochwertige Energieprodukte und Dienstleistungen

Projektmanagement

Umfassendes Projektmanagement im Bereich der nachhaltigen Sektorkopplung und Energiesysteme mit Fokus auf Technologie- und Fördermanagement

Unsere Tätigkeitsfelder

Entwicklung, Projektierung, Errichtung und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung und Abgabe von nachhaltiger Energie in den Bereichen Photovoltaik, erneuerbare Gase (z.B. Biogase, Wasserstoff), Nah- und Fernwärme, Elektromobilität, innovative Energiesysteme unter besonderer Berücksichtigung der Sektorkopplung. Die Sektorkopplung (P2X) verbindet – als Schlüsseltechnologie im Rahmen der Energiewende – die Strom-, Wärme- und Gasnetze sowie den Mobilitätssektor und schafft somit eine wichtige Voraussetzung für ein nachhaltiges, zukunftsfähiges und wirtschaftlich ausgerichtetes Energiesystem.

Photovoltaik

Photovoltaik

Aufbauend auf das Ziel des Landes Tirols, den Energiebedarf bis 2050 aus heimischen, erneuerbaren Ressourcen klimaschonend zu decken, forciert TINEXT den Ausbau der Photovoltaik (PV) als zentraler Ansprechpartner und Dienstleister. TINEXT bietet dafür

  • ein anforderungs- und bedarfsgerechtes sowie zukunftsfähiges Produktportfolio für PV-Lösungen (z.B. Pachtmodell, GEA-Modell) in sämtlichen Kundensegmenten mit der
  • Projektierung und dem Bau von PV-Anlagen unter besonderer Berücksichtigung von Markt- und Kundenanforderungen sowie der Sektorkopplung (bspw. P2H).
Wasserstoff

Wasserstoff

Zur Erreichung der Klimaziele wird Wasserstoff ein zentraler Baustein des künftigen Energiesystems sein. TINEXT unterstützt diese Ziele mit dem Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft in Tirol mit der

  • Umsetzung von ressourcenschonenden Wasserstoffprojekten unter dem Fokus der Sektorkopplung zur
  • effizienten und energieoptimierten Erzeugung und Verteilung von grünem Wasserstoff aus erneuerbarem Strom für die Marktintegration in den relevanten Bereichen (Mobilität, Industrie, Gewerbe, etc.).
Fernwärme

Fernwärme

Ein weiterer Schwerpunkt ist der Ausbau einer flächendeckenden, CO₂-armen Wärmeversorgung entlang der Inntalfurche. Dabei sollen zusätzlich zum Ausbau der bestehenden Fernwärmeschiene Wattens-Völs weitere dezentrale Wärmenetze errichtet werden – vorwiegend in der Nähe von Ballungszentren und unter weitgehender Nutzung von bestehender industrieller Abwärme sowie Wärme aus bestehenden Heizwerken und Biomasse-Heizwerken.

Im Zentralraum Innsbruck werden schon jetzt über 5.000 Haushalte mit Fernwärme versorgt.

Bei einer weiteren Zunahme der Fernwärmeabgabe infolge des schrittweisen Ausstiegs aus der Nutzung von fossilen Brennstoffen soll die Errichtung zusätzlicher Heizwerke durch die neue Gesellschaft erfolgen.

Elektromobilität

Elektromobilität

Die Dekarbonisierung der Mobilität ist eine große Herausforderung in der Energiewende. Um eine Reduktion des CO₂-Ausstoßes zu erreichen, muss die Elektromobilität weiter ausgebaut werden. Mit der Errichtung und dem Betrieb von zukunftsfähigen Ladesystemen schafft TINEXT die Grundlage für nachhaltige Mobilität in Tirol. Dafür sieht das Aktionsprogramm von TINEXT

  • die bedarfs- und anforderungsgerechte Projektierung und Errichtung von roamingfähigen Ladesystemen in sämtlichen Kundensegmenten im öffentlichen, halböffentlichen und privaten Bereich in Kooperation mit Partnern als CPO sowie
  • die Sicherstellung eines zuverlässigen und kundenfreundlichen Betriebes der Ladesysteme unter Einsatz von erneuerbarem Strom vor.

Erklärung: (Der Ladestationsbetreiber oder CPO (Charge Point Operator) ist für die technische Instandhaltung, die Stromversorgung und den Zugang zu seiner Ladeinfrastruktur verantwortlich. Die Authentifizierung und Bezahlung an einer Ladesäule erfolgt über einen Mobility Service Provider (MSP), der auch als Roaming-Anbieter bezeichnet wird. 

Biogas

Biogas

Durch die Mobilisierung der vorhandenen heimischen Biogaspotenziale soll der Anteil an erneuerbaren Gasen („Grünes Gas“) im Tiroler Gasnetz erhöht werden. Die Verdichtung der Leitungsinfrastruktur bleibt daher ein wichtiges strategisches Ziel, um ein effizientes und leistungsfähiges Speicher- und Transportsystem für die neuen, regenerativen Energieträger bereitzustellen.

Schaffung einer effizienten Organisation zur kostenoptimierten Umsetzung von Projekten zur Erzeugung, Aufbereitung und Einspeisung von erneuerbaren Gasen in Tirol.

InnovativeEnergiesysteme

Innovative Energiesysteme

Um eine hocheffiziente und nachhaltige Erzeugung, Verteilung, Speicherung, Umwandlung, Nutzung und Weiterleitung von Energie sicherzustellen, sind innovative Energiesysteme erforderlich. TINEXT setzt dabei auf den bedarfsgerechten Einsatz von intelligenter Hard- und Software für 

  • die Optimierung des Energieeinsatzes in Sektorkopplungsanlagen sowie
  • die Vernetzung von dezentralen Energiesystemen (Erzeugung, Speicher, Anwendungen) mit dem energiewirtschaftlichen Leitsystem der TIWAG.
Beratung und Informationen

Sie haben Fragen zu oder Interesse an unseren Projekten?

Kontaktieren Sie uns.